SEMINARE & WORKSHOPS

18.-20. MAI 2018: MANTRAILING-SEMINAR in Zusammenarbeit mit Mantrailing München

 

Ob als Therapie, im Rettungseinsatz oder als Beschäftigung: Diese anspruchsvolle Nasenarbeit erfreut sich steigender Beliebtheit. 

 

Mantrailing ist eine Spurensuche, bei der der Hund der individuellen Geruchsspur eines bestimmten Menschen folgt, gleichgültig auf welchem Untergrund er sich fortbewegt hat. Ob als Therapieform für unsichere Hunde, für Rettungshunde im Einsatz oder als Beschäftigung für den Familienhund - Mantrailing ist im Hundesportbereich angekommen. 

In Zusammenarbeit mit Mantrailing München freuen wir uns, in diesem Seminar wieder auf ein praxisorientiertes und auf jedes Team abgestimmtes Training! Aliki Busse und Gaby Busse-Kilger begleiten die Mensch-Hund-Teams schon zum wiederholten Male und faszinieren durch ihre umfangreiche Erfahrung und humorvolle Gestaltung der Seminare. 

 

Ablauf: Freitag ab Nachmittag Sichtungstrail, abends Theorie, Analyse und gemeinsames Abendessen, Samstag ganztags Training, abends gemeinsames Beisammensein, Sonntag Training bis zum Nachmittag. Details folgen. 

 

Die Trail-Orte werden im Umkreis von Großgmain gewählt und kurz vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

 

125,00 €

  • verfügbar

21. MAI 2018: ZOS-HALBTAGES-WORKSHOP für Anfänger

 

Es gibt diverse Möglichkeiten seinen Hund mittels Nasenspielen zu beschäftigen und auszulasten - eine davon ist die Zielobjektsuche (ZOS). Der Hund sucht dabei nach zuvor konditionierten Gegenständen wie z.B. einer Holzklammer. Der Gegenstand wird mit der Zeit immer schwieriger versteckt und somit die Suchleistung des Hundes erhöht. Hat der Hund seinen Gegenstand gefunden, lernt er diesen durch eine ruhige Ablage im Platz mit der Nase anzuzeigen. Somit ist diese Beschäftigung auch gut für drinnen geeignet, da es keinen Lärm macht und der Hund bei der Suche nichts zerstört.

 

Nasenarbeit ist nicht nur eine tolle, artgerechte Beschäftigung, die allen Hunden Spaß macht und uns Menschen staunen lässt, sondern sie besitzt auch viele weitere positive Nebeneffekte: So gibt der Einsatz der Nase dem Hundehirn etwas zu tun und fördert das konzentrierte Arbeiten. Weiters lastet Nasenarbeit den Hund aus, ohne ihn zu sehr "aufzudrehen". Nach getaner Arbeit sind die Vierbeiner sehr müde, die Objektsuche ist ein Garant für zufriedene, ausgeglichene Hunde. Generell gilt: Jeder Hund, ob Welpe oder Senior, kann mitmachen und ist ein geborener Schnüffel-Experte.

 

Details zum Workshop

  • 09.00 bis ca. 13.00 Uhr 
  • Ihr erhaltet anfangs eine theoretische Einführung, im Anschluss wird der erste Gegenstand konditioniert
  • Treffpunkt Hundeplatz in Großgmain
  • Referentin: Elisabeth Kernmaier

25,00 €

  • verfügbar

26. MAI 2018: ZOS-SPAZIERGANG für Leicht-Fortgeschrittene und Fortgeschrittene

 

 

Ihr sucht nach Anregungen, wie Ihr ZOS (Zielobjektsuche) auch beim täglichen Spaziergang unterbringen könnt? Dann ist der ZOS-Spaziergang genau das Richtige! In Kleingruppen gehen wir eine vorab vereinbarte Runde und bauen an verschiedensten Orten ZOS-Suchen ein.  

 

Voraussetzung für die Teilnahme: Mind. ein konditionierter Gegenstand und eigenständige Suche im kleinen Trümmerfeld möglich. 

 

Details: 

  • 16.00 bis ca. 18.00 Uhr 
  • Ort: Salzburg Umgebung (wird noch bekannt gegeben)
  • Referentinnen: Katrin Priller und Elisabeth Kernmaier

 

12,00 €

  • verfügbar

27. MAI 2018 - "FUTTERBEUTEL, SCHLEPPLEINE, RÜCKRUF"-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Futterbeutel, Schleppleine und Rückruf sind ineinandergreifende Themengebiete und bieten einzeln betrachtet eine wichtige Grundlage und Hilfsmittel des alltäglichen Trainings. 

 

Für außenfokussierte und jagdorientierte Hunde bietet die Schleppleine eine tolle Möglichkeit, Sicherheit und Freiraum in einem vorgegebenen Radius zu kombinieren. Das richtige Handling mit der Leine sowie zu Beachtendes will aber gelernt und geübt sein. 

 

Für obige Zielgruppe und jeden, der beim Hundespaziergang etwas mehr Aktivität und Spannung bieten möchte, ist auch das Training mit dem Futterbeutel geeignet. Damit lassen sich Such- und Apportierübungen, Impuls- und Distanzkontrolle trainieren. 

 

Das A und O des konfliktfreien und funktionierenden Zusammenlebens zwischen Hund und Halter ist ein verlässlicher Rückruf. Für Anfänger wird dieser in den einzelnen Modulen aufgebaut, für Fortgeschrittene unter schwierigeren Bedingungen trainiert und gefestigt. 

 

Wer einen Futterbeutel-Workshop inklusive Theorie bereits besucht hat, kann sich als "Fortgeschrittene/r" anmelden. Wer zum ersten Mal teilnimmt und noch keine Theorie genossen hat, bitte als "Beginner/in". 

 

Details zum Workshop: 

  • Kursort: Hundeplatz in Großgmain
  • Dauer: 9.00 bis ca. 17.00 Uhr 
  • Referentinnen: Katrin Priller und Karin Escherich

 

50,00 €

  • verfügbar

31. MAI 2018: ZOS-HALBTAGES-WORKSHOP für Fortgeschrittene

 

Es gibt diverse Möglichkeiten seinen Hund mittels Nasenspielen zu beschäftigen und auszulasten - eine davon ist die Zielobjektsuche (ZOS). Der Hund sucht dabei nach zuvor konditionierten Gegenständen wie z.B. einer Holzklammer. Der Gegenstand wird mit der Zeit immer schwieriger versteckt und somit die Suchleistung des Hundes erhöht. Hat der Hund seinen Gegenstand gefunden, lernt er diesen durch eine ruhige Ablage im Platz mit der Nase anzuzeigen. Somit ist diese Beschäftigung auch gut für drinnen geeignet, da es keinen Lärm macht und der Hund bei der Suche nichts zerstört.

 

Nasenarbeit ist nicht nur eine tolle, artgerechte Beschäftigung, die allen Hunden Spaß macht und uns Menschen staunen lässt, sondern sie besitzt auch viele weitere positive Nebeneffekte: So gibt der Einsatz der Nase dem Hundehirn etwas zu tun und fördert das konzentrierte Arbeiten. Weiters lastet Nasenarbeit den Hund aus, ohne ihn zu sehr "aufzudrehen". Nach getaner Arbeit sind die Vierbeiner sehr müde, die Objektsuche ist ein Garant für zufriedene, ausgeglichene Hunde. Generell gilt: Jeder Hund, ob Welpe oder Senior, kann mitmachen und ist ein geborener Schnüffel-Experte.

 

Details zum Workshop

  • 14.00 bis ca. 18.00 Uhr 
  • Treffpunkt Hundeplatz in Großgmain
  • Referentin: Elisabeth Kernmaier 

25,00 €


07./08. JUNI 2018: ZOS-INTENSIV-WORKSHOP für Fortgeschrittene mit Sabine Mühlbradt

 

Wir freuen uns sehr, die ZOS-Lizenztrainerin und Leistungsrichterin Sabine Mühlbradt im Juni zu zwei zweitägigen Workshops bei uns begrüßen zu dürfen. Sie reist aus Niedersachsen an, um mit ZOS-erfahrenen Teams zu trainieren und das Training zu optimieren. Dies ist für unsere Wettkampf-Teams eine tolle Gelegenheit, sich noch wichtige Tipps und Anregungen vor den Qualifikationen zu holen und auch für alle ohne jegliche Wettkampf-Ambitionen einmal mit einem anderen Trainer zu arbeiten.

 

 

Details: 

  • Referentin: Sabine Mühlbradt
  • Kosten für zwei Workshoptage: EUR 220,00 pro Mensch-Hund-Team
  • Teilnahmevoraussetzungen: aktive ZOS-Erfahrung (max. Level 2)
  • Zeitplan: DO 13-18h, FR 9.30-17h; Zeiten können variieren, Pause ist inkludiert
  • Kursort: Unser Hundeplatz in Großgmain 
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

Fotos: Sabine Mühlbradt, ZOS Niedersachsen

 

220,00 €

  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden

09./10. JUNI 2018: ZOS-INTENSIV-WORKSHOP für Fortgeschrittene mit Sabine Mühlbradt

 

Wir freuen uns sehr, die ZOS-Lizenztrainerin und Leistungsrichterin Sabine Mühlbradt im Juni zu zwei zweitägigen Workshops bei uns begrüßen zu dürfen. Sie reist aus Niedersachsen an, um mit ZOS-erfahrenen Teams zu trainieren und das Training zu optimieren. Dies ist für unsere Wettkampf-Teams eine tolle Gelegenheit, sich noch wichtige Tipps und Anregungen vor den Qualifikationen zu holen und auch für alle ohne jegliche Wettkampf-Ambitionen einmal mit einem anderen Trainer zu arbeiten.

 

 

Details: 

  • Referentin: Sabine Mühlbradt
  • Kosten für zwei Workshoptage: EUR 220,00 pro Mensch-Hund-Team
  • Teilnahmevoraussetzungen: aktive ZOS-Erfahrung (max. Level 2)
  • Zeitplan: SA 9.30-17h, SO 9.30-13.30h; Zeiten können variieren, Pause ist inkludiert
  • Kursort: Unser Hundeplatz in Großgmain 
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

Fotos: Sabine Mühlbradt, ZOS Niedersachsen

 

100,00 €

  • verfügbar

07. JULI 2018: OBEDIENCE-Halbtages Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Harmonische, schnelle und exakte Ausführung der Übungen - genau darauf kommt bei Obedience an. Eine Grundvoraussetzung bei der sogenannten „hohen Schule der Unterordnung“ ist ein eingespieltes Mensch-Hund-Team (wie bei vielen Hundesportarten). Jedoch spielen neben Gehorsam des Hundes auch seine Sozialverträglichkeit mit anderen Menschen und Hunden eine große Rolle.

 

Typische Bestandteile von Obedience-Übungen sind Fußarbeit in Freifolge, Gruppenarbeit, Distanzkontrolle, Apportieren, Identifizieren, Sitz, Platz, Steh aus der Bewegung, u.v.m.

 

Beginner haben bei diesem Workshop die Möglichkeit, diese tolle Sportart kennenzulernen, leicht Fortgeschrittene (max. Level 1) können bereits bekannte Übungen optimieren.

 

Details zum Workshop: 

  • 09.30 bis ca. 13.30 Uhr 
  • Treffpunkt Hundeplatz in Großgmain
  • Referentin: Karin Escherich

 

50,00 €


04. AUGUST 2018: OBEDIENCE-Halbtages Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Harmonische, schnelle und exakte Ausführung der Übungen - genau darauf kommt bei Obedience an. Eine Grundvoraussetzung bei der sogenannten „hohen Schule der Unterordnung“ ist ein eingespieltes Mensch-Hund-Team (wie bei vielen Hundesportarten). Jedoch spielen neben Gehorsam des Hundes auch seine Sozialverträglichkeit mit anderen Menschen und Hunden eine große Rolle.

 

Typische Bestandteile von Obedience-Übungen sind Fußarbeit in Freifolge, Gruppenarbeit, Distanzkontrolle, Apportieren, Identifizieren, Sitz, Platz, Steh aus der Bewegung, u.v.m.

 

Beginner haben bei diesem Workshop die Möglichkeit, diese tolle Sportart kennenzulernen, leicht Fortgeschrittene (max. Level 1) können bereits bekannte Übungen optimieren.

 

Details zum Workshop: 

  • 09.30 bis ca. 13.30 Uhr 
  • Treffpunkt Hundeplatz in Großgmain
  • Referentin: Karin Escherich

 

50,00 €


18.-21. AUGUST 2018: SOMMER-INTENSIVTAGE für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Wie schon in den vergangenen Jahren, freuen wir uns auch heuer wieder auf die beliebten Sommer-Intensivtage. An vier Tagen werden verschiedene Schwerpunkte (Obedience/Unterordnung/Erziehung, Free Shapen/Koordination/Turnen/Bewegung, ZOS/Nasenarbeit) trainiert.

 

Von Samstag bis inklusive Dienstag könnt Ihr im festgelegten Turnus alle Trainingsbereiche kennenlernen und festigen. Die Trainings finden abwechselnd in kleineren Gruppen statt, zwischendrin gibt es immer wieder Pausen zum Verschnaufen und das Erlernte zu verarbeiten.

 

Die Intensivtage sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet und finden auf unserem Hundeplatz in Großgmain statt. Bitte gebt uns vorab Bescheid, wenn Ihr mit zwei Hunden teilnehmen möchtet. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

 

Details: 

  • Samstag 11.00 bis ca. 18.00 Uhr 
  • Sonntag 09.30 bis ca. 17.30 Uhr, anschließend Theorievortrag
  • Montag 09.30 bis ca. 17.30 Uhr 
  • Dienstag 09.00 bis ca. 12.00 Uhr 
  • Referentinnen: Karin Escherich, Katrin Priller, Elisabeth Kernmaier

 

290,00 €


02. SEPTEMBER 2018 - "FUTTERBEUTEL, SCHLEPPLEINE, RÜCKRUF"-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Futterbeutel, Schleppleine und Rückruf sind ineinandergreifende Themengebiete und bieten einzeln betrachtet eine wichtige Grundlage und Hilfsmittel des alltäglichen Trainings. 

 

Für außenfokussierte und jagdorientierte Hunde bietet die Schleppleine eine tolle Möglichkeit, Sicherheit und Freiraum in einem vorgegebenen Radius zu kombinieren. Das richtige Handling mit der Leine sowie zu Beachtendes will aber gelernt und geübt sein. 

 

Für obige Zielgruppe und jeden, der beim Hundespaziergang etwas mehr Aktivität und Spannung bieten möchte, ist auch das Training mit dem Futterbeutel geeignet. Damit lassen sich Such- und Apportierübungen, Impuls- und Distanzkontrolle trainieren. 

 

Das A und O des konfliktfreien und funktionierenden Zusammenlebens zwischen Hund und Halter ist ein verlässlicher Rückruf. Für Anfänger wird dieser in den einzelnen Modulen aufgebaut, für Fortgeschrittene unter schwierigeren Bedingungen trainiert und gefestigt. 

 

Wer einen Futterbeutel-Workshop inklusive Theorie bereits besucht hat, kann sich als "Fortgeschrittene/r" anmelden. Wer zum ersten Mal teilnimmt und noch keine Theorie genossen hat, bitte als "Beginner/in". 

 

Details zum Workshop: 

  • Kursort: Hundeplatz in Großgmain
  • Dauer: 9.00 bis ca. 17.00 Uhr 
  • Referentinnen: Katrin Priller und Karin Escherich

 

100,00 €

  • verfügbar

28.-30. SEPTEMBER 2018: MANTRAILING-SEMINAR in Zusammenarbeit mit Mantrailing München

 

Ob als Therapie, im Rettungseinsatz oder als Beschäftigung: Diese anspruchsvolle Nasenarbeit erfreut sich steigender Beliebtheit. 

 

Mantrailing ist eine Spurensuche, bei der der Hund der individuellen Geruchsspur eines bestimmten Menschen folgt, gleichgültig auf welchem Untergrund er sich fortbewegt hat. Ob als Therapieform für unsichere Hunde, für Rettungshunde im Einsatz oder als Beschäftigung für den Familienhund - Mantrailing ist im Hundesportbereich angekommen. 

In Zusammenarbeit mit Mantrailing München freuen wir uns, in diesem Seminar wieder auf ein praxisorientiertes und auf jedes Team abgestimmtes Training! Aliki Busse und Gaby Busse-Kilger begleiten die Mensch-Hund-Teams schon zum wiederholten Male und faszinieren durch ihre umfangreiche Erfahrung und humorvolle Gestaltung der Seminare. 

 

Ablauf: Freitag ab Nachmittag Sichtungstrail, abends Theorie, Analyse und gemeinsames Abendessen, Samstag ganztags Training, abends gemeinsames Beisammensein, Sonntag Training bis zum Nachmittag. Details folgen. 

 

Die Trail-Orte werden im Umkreis von Großgmain gewählt und kurz vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.

 

250,00 €

  • verfügbar