IMPRESSIONEN 2016 bis heute

18.-21. August 2018 - Sommer-Intensivtage 

 

Heuer war das Programm mal etwas anders: Wir haben die Trainingssparten etwas umfangreicher gestaltet, sodass unseren Kursteilnehmern etwas mehr Auswahl zur Verfügung war (die Qual der Wahl). 

 

In drei Bereichen (Obedience/Unterordnung/Erziehung, 

Free Shapen/Koordination/Turnen/Bewegung und 

ZOS/Nasenarbeit) hatten die Zwei- und Vierbeiner an vier Tagen die Gelegenheit, verschiedene Trainingsmöglichkeiten kennenzulernen und Kenntnisse zu verfeinern. 

 

Diesmal haben wir die Intensivtage um ein Abendprogramm erweitert und zu einem gewählten Theorievortrag geladen. 

 

Trotz der enormen Hitze haben alle toll mitgemacht und durchgehalten und der Spaß kam nie zu kurz. 

 

Wir bedanken uns herzlich bei den Stammgästen und neuen Teilnehmern, die uns aus ganz Österreich besucht haben und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

 


11. bis 14. August 2017 - Sommer-Intensivtage mit Obedience, ZOS und Longieren 

 

 

Die alljährlichen, beliebten Sommer-Intensivtage mit Obedience, ZOS und Longieren haben dem August wieder ein Highlight gesetzt. An vier Tagen konnten Beginner die Sparten kennenlernen oder die Fortgeschrittenen ihre Kenntnisse ausbauen und verfeinern. 

 

Das Wetter hat heuer auch recht gut mitgespielt, ein bisschen Regen, aber großteils Sonne und schönes Wetter haben die gute Laune der Mensch-Hund-Teams noch unterstützt. 

 

Am letzten Tag sind wir in der Umgebung zu einem ZOS-Spaziergang aufgebrochen und haben einen Sozialisierungsspaziergang in den schattigen Wegen der Latschenwirt- und Wolfschwang-Runde mit ZOS-Übungen im freien Gelände kombiniert. Zwischendrin konnten sich die Hunde im kalten Quellwasser kühlen. 

 

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die tolle Stimmung, die super Arbeit, den guten Zusammenhalt und fairen Umgang mit ihren Vierbeinern und freuen uns schon auf 2018! 


09. April 2017 - Workshop "Futterbeutel, Schleppleine, Rückruf"

 

Teil 1 vom "Futterbeutel, Schleppleine, Rückruf"-Workshop liegt hinter uns. Die Beginner konnten nach einer Theorie-Einheit erste Übungen mit dem Futterbeutel absolvieren und am Aufbau des Rückrufs arbeiten. Die Fortgeschrittenen gingen schon "ins Gelände" und durften dort ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, natürlich wurden auch neue Kommandos und Übungen gelernt. 

 

Futterbeutel, Schleppleine und Rückruf sind ineinandergreifende Themengebiete und bieten einzeln betrachtet eine wichtige Grundlage und Hilfsmittel des alltäglichen Trainings. Für außenfokussierte und jagdorientierte Hunde bietet die Schleppleine eine tolle Möglichkeit, Sicherheit und Freiraum in einem vorgegebenen Radius zu kombinieren. 

 

Für obige Zielgruppe und jeden, der beim Hundespaziergang etwas mehr Aktivität und Spannung bieten möchte, ist auch das Training mit dem Futterbeutel geeignet. Damit lassen sich Such- und Apportierübungen, Impuls- und Distanzkontrolle trainieren. Das A und O des konfliktfreien und funktionierenden Zusammenlebens zwischen Hund und Halter ist ein verlässlicher Rückruf.  

 

Wir freuen uns auf Teil 2 im Juni und sind schon sehr gespannt auf die Fortschritte der teilnehmenden Teams! 


07.-09.10.2016 - Mantrailing Seminar in Zusammenarbeit mit Mantrailing München 

 

Die Münchener waren wieder da! Wir blicken im Oktober auf ein erfolgreiches, spannendes und kurzweiliges Seminar in Zusammenarbeit mit Matrailing München zurück.

 

Die Teilnehmer verschiedener Leistungsklassen konnten sich an drei Tagen in verschiedenen Trailgebieten "austoben": Vom Freilichtmuseum, über ein Einkaufszentrum bis hin zum Wohngebiet. 

 

Herzlichen Dank an Aliki Busse und Gaby Busse-Kilger von Mantrailing München, die diese Seminare immer aufs Neue überaus informativ, lehrreich, erfolgreich und humorvoll gestalten.

 

Wir freuen uns auf die Fortsetzungs-Seminare im nächsten Jahr! 


05. und 06. März 2016 - Vortragsreihe mit Sophie Strodtbeck

 

Am 05. und 06. März hat beliebte Autorin und Tiermedizinerin zu folgenden Themen referiert: 

 

"Hunde mit Migrationshintergrund - Auslandstierschutz, aber richtig!" 

"Dann lassen Sie ihn erstmal kastrieren! - Die Geschichte der Kastration ist eine Geschichte voller Missverständnisse."

"Auch ein Hund ist, was er isst. – Über den Zusammenhang von Ernährung und Verhalten."

 

Die Vorträge waren gezeichnet von Humor, Kurzweile und viel fachlichem Hintergrund. Auch wurden verschiedenste Mythen im Leben des Hundehalters aufgeräumt. 

 

Wir bedanken uns bei den Teilnehmern für den Besuch und besonders bei Sophie für das tolle Wochenende. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!