MANTRAILING - verstecken, um gefunden zu werden...

... klingt skurril, aber macht jede Menge Spaß. Das ganze nennt sich Mantrailing, also Personensuche und ist eine sehr anspruchsvolle Nasenarbeit für den Hund. So werden auch im Therapie, im Rettungs- oder auch im Polizeieinsatz immer mehr Hunde eingesetzt, deren Nase alle Beteiligten schneller zum erzielten Erfolg führen soll.

 

Mantrailing ist also eine Spurensuche, bei der der Hund der individuellen Geruchsspur eines bestimmten Menschen folgt, gleichgültig auf welchem Untergrund er sich fortbewegt hat. So erhält der Hund den Geruch der zu suchenden Person (Geruch zum Beispiel auf einem Taschentuch, auf einem Müsliriegel, in einem Wasserkübel oder im Auto, etc.), atmet die Geruchsmoleküle tief ein und wird dann losgeschickt. Der Hund folgt der Spur und führt den Hundeführer zielgerichtet zur Versteckperson. Dort angekommen erhält der Hund selbstverständlich eine hohe Bestätigung und wird gelobt.

 

Je nach Ausbildungsstand des Mensch-Hund-Teams werden die Trail-Orte individuell gewählt, von der Tiefgarage und einem Waldstück über eine kleine Ortschaft und Gebäude bis hin zu vollen Einkaufszentren, Bahnhofshallen, belebte Kreuzungen und Flughäfen.

 

Bei Interesse schreibt uns bitte ein Mail – wir freuen uns auf euch!